Das war der 10. Lanzenkirchner Fasching

Artikel aus dem 4. NarrGeLanz-Aktuell Magazin

Die Narrengemeinschaft Lanzenkirchen lud zum 10. Mal zu ihren Faschingssitzungen in den Pfarrsaal ein.

10Jahre Fasching in Lanzenkirchen
Die Kinder- und Jugendgarde eröffnete die Sitzungen mit dem Radetzkymarsch und trat dann noch mehrmals in verschiedenen Choreografien auf. Die Besucher wurden zum Mitsingen und Mittun aufgefordert. Es gab natürlich wieder so manche Seitenhiebe auf die Lokalpolitiker. Mit der Nachbarfaschingsgilde Bad Erlach entwickelte sich ein richtiges Faschingsduell, wo einige Personen der Nachbargemeinde „ordentlich auf die Schaufel genommen wurden.“ Neben den langjährigen Fixstartern (Gerhard mit seinen Freunden, ZIB 2 ¾ mit Ortsnachrichten, EU-Bauer Alois Trenker, Kabarettgruppe Ascheiwoam mit dem Lanzenkirchner Kasperltheater, Hannes Hartmann mit seiner Gruppe, Franz Kabinger als Andy Borg und Inge Klawacs mit Manfred Schwarz als Wildecker Herzbuam, …) gab es heuer auch zwei Neuzugänge. Der Jugendverein Evil Club spielte einen Sketch, in dem Märchenfiguren in einer Talkshow miteinander diskutierten. Felix Hanakampf trat als „Lanzenkirchner Gschichtldrucker“ auf. Das große Finale bildeten die „alten Knaben“ mit ihren „gekonnten“ Tanzvorführungen in „atemberaubenden Kostümen“. Von Supertrouper bis Mambo Nr. 5 reichte der musikalische Bogen. Durch das Programm führte wieder bravourös Ferdinand Riegler. „Viel zu lachen gab´s bei der Narrengemeinschaft“, titelte die lokale Presse.

Narrengemeinschaft Lanzenkirchen unterwegs

Am 18. Juni fand diesmal der Ausflug der Narrengemeinschaft statt. Mit dem Autobus ging es zunächst nach Petronell-Carnuntum. Das Foto zeigt die Reisegruppe vor dem bekannten Heidentor, das ca. 900 Meter südlich der Zivilstadt Carnuntum liegt. Danach gab es interessante Führungen für Erwachsene und Kinder im römischen Stadtviertel. Obwohl erst weniger als 1 % der damaligen Gesamtstadtfläche freigelegt werden konnte, wurde ein interessantes Bild vom Leben in der damaligen Zeit vermittelt. Ganz besonders interessant war natürlich die römische Therme mit der Fußbodenheizung.

ausflug-narrengem

Nach dem Besuch des Amphitheaters war das nächste Ziel der Neusiedlersee. Das Schiff legte in Mörbisch ab und konnte gerade noch dem Regen Richtung Illmitz entkommen. Im Schilfgürtel wurde Mittagspause eingelegt und gegrillt. Schließlich gab es noch einen kurzen Aufenthalt in Fertorakos in Ungarn, ehe es dann zurück nach Mörbisch ging. Es war wieder ein gelungener Ausflug, der heuer von Ernst Birnbaumer organisiert wurde.

Generalversammlung der Narrengemeinschaft

Am Freitag, den 22. April fand die Generalversammlung der Narrengemeinschaft Lanzenkirchen statt.

Unter anderem wurde beschlossen, dass im Sinne vom verstorbenen Obmann des Vereins Altpfarrer Anton Zach weiterhin Narrensitzungen im Pfarrsaal abgehalten werden. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl für den neuen Vorstand. Herr Alois Trenker hat sich bereit erklärt, die Agenden als Obmann der Narrengemeinschaft Lanzenkirchen zu übernehmen.

Herr Ferdinand Riegler tritt aus beruflichen Gründen als Schriftführer zurück und wird auch nicht mehr die Narrensitzungen moderieren. Für seinen unermüdlichen Einsatz und seine witzigen Moderationen wurde ihm großer Dank ausgesprochen!

vorstand-neu2016
Am Foto (v.l.n.r.): Bgm. Bernhard Karnthaler, Kassier Anita Pötsch, Kassier-Stv. Inge Klawacs, Obmann-Stv. Mag. Klaus Haberler, Schriftführerin Birgit Birnbaumer, Obmann Alois Trenker, Schriftführer-Stv. Josef Pötsch

10. Faschingssitzung 2016 in Lanzenkirchen

Bereits zum 10. mal luden die Lanzenkirchner Narren zu ihrer Faschingssitzung. Insgesamt 458 Laienschauspieler und 345 Helfer für Kostüme und Schminke haben in diesen 10 Jahren dazu beigetragen, das Publikum zu unterhalten. Heuer nicht auf der Bühne war Altpfarrer Anton Zach. Als Gründer der Lanzenkirchner Narren musste er aus gesundheitlichen Gründen die Faschingssitzung von der Publikumsseite betrachten.

Es war ein lustiger und schöner Abend. 51 Schauspieler standen insgesamt auf der Bühne, wie immer hervorragend von Ferdinand Riegler moderiert.